Buchhandlung

in Tann (Rhön):

OchsenbäckerHaus

 

Ausschnitt des Gemäldes "Alsace ou Moine lisant",

(Elsass oder lesender Mönch) um 1914.

Künstler: Odilon Redon (*1840 Bordeaux, +1916 Paris).

Ölfarben auf Leinwand: Ausgestellt im Kunst Museum Winterthur;

Creditline: Kunst Museum Winterthur, Geschenk des Galerievereins, 1919.

Täglich Bücher und Medien
für das Ulstertal und Tann (Rhön)

 

Ganz einfach "Zurück zur Natur":

unpersönlich-überladene Internetseiten sind: out

 

Wagenbach-Verlag 2024: Jonathan Crary: „180 Grad. Zu spät für den Kapitalismus“
"Im Internet erstickt der sich ansammelnde Müll der globalen Netzwerke jede Lichtung, in der ein lebendiger Austausch zwischen Individuen oder Gemeinschaften stattfinden könnte."

 

 

Kontakt

Telefon (0 66 82) 91 93 93            E-Mail: info@ochse.de

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 09.30-12.30 Uhr & 14.30-18.00 Uhr
Mittwoch & Samstag 09.30-12.30 Uh

 

 

genialokal: Echter Buchhandel online:

Bild des OchsenbäckerHauses: Leonhard Feuerstein, Tann 2023

Die Homepage des OchsenbäckerHauses Tann www.ochse.de wird aktualisiert

und steht in den nächsten Wochen in neuem Design

und mit integriertem shop seltener Rhönbücher für Sie bereit.

 

Seit 25 Jahren

OchsenbäckerHaus: Buchhandlung

Täglich Bücher für das Ulstertal und Tann (Rhön)

 

Ladengeschäft Tann

Bücher-Bestseller, Wanderkarten, Postkarten, Regionalia; tägl. Bestellmöglichkeit auf morgen.

 

Online shop "genialokal"

lokal kaufen und vor Ort abholen:

Medien, ebooks oder der deutsche Buchmarkt:

Abholung Ihrer Bücher im OchsenbäckerHaus möglich.

Bestellschluss täglich 16 Uhr:

heute bestellt, morgen da. Bestellungen lieferbarer Bücher des Samstages liegen am Dienstag bereit.

 

Rhönbücherei

Sich über die Rhön informieren, Touren planen: kostenlos in der Rhönbücherei der Stadt Tann.

 

Schulbücher

Wir beliefern unsere Kunden in Hessen und Thüringen gerne mit Schulbüchern gemäß den geltenden Kriterien für das Schulbuchgeschäft.

 

Anschrift

OchsenbäckerHaus
Marktstraße 9
36142 Tann (Rhön)

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

(0 66 82) 91 93 93

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

E-Mail: info@ochse.de

Für das Ulstertal in der Rhön sind wir die Buchhandlung mit modernem Angebot und täglicher Belieferung.

 

 

Ladengeschäft der Buchhandlung

Tanner Gäste können sich im Ladengeschäft und in der Rhönbücherei über die Rhön informieren, Rhönbücher kostenlos ausleihen, im Internet surfen, aktuelle Bücher, Bestseller oder Wanderkarten kaufen und sich diese vorher zu Hause im Internetshop ansehen.Wir akzeptieren auch ec Karte, paypal

Schulen, Kirchen und Kindergärten des Ulstertales werden mit Fachbüchern versorgt und können sich Bücher von einem auf den anderen Tag auch per Internetshop bestellen. Die kostenlose Hausanlieferung im Ulstertal ist möglich.

Einheimische und Gäste können aus einem Angebot an aktuellen Krimis, Romanen, Kochbüchern, Bastelbüchern, Naturführern, Gesundheitsbücher,, Geschenkkarten, Geschenkbänden und der Palette an Regionalliteratur und -führern auswählen und sich diese als Geschenk verpacken lassen.

Wir führen Bücher aus folgenden Bereichen

  • Belletristik

  • Krimis & Thriller

  • Science-Fiction

  • Kochen & Backen

  • Humor & Lachen

  • Kinderbücher

  • Ratgeber aller Art

  • Reiseführer & Länderportraits

  • Fachliteratur

  • Schulbücher & Lernhilfen gemäß amtl. Vorgaben (Hessen/Thüringen)

  • Fremdsprachige Literatur

  • Regionale Bücher

Bestsellr, Wanderkarten, Sonderangebote runden das Sortiment ab,
alles natürlcih auch  
online  zu erledigen in unseremn shop.

Rhönbücherei der Stadt Tann

Gäste erhalten durch die Rhönbücherei einen informativen Überblick über Tann und die Rhön.

 

Sie können hier Ihre nächsten Touren planen und sich vorher über Tann, Land und Leute und die Geschichte der Rhön informieren, auch kostenlos im Internet.


Alle Medien sind kostenlos ausleihbar. - Die vorhandenen 1.536 Medieneinheiten (Stand 1.3.2015) werden jährlich etwas erweitert und aktualisiert.

 

Prospekte über Tann und die Rhön hält die Tourist-Information im Rathaus bereit oder sendet sie Ihnen zu.

 

Ausleihbedingungen 4 Wochen Leihfrist, keine Gebühren, Kopie des Personalausweises.

 

 

Anfahrt & Parkplätze

Tann im hessischen Teil des Biosphärenreservat Rhön liegt in der Mitte Deutschlands, in der Nähe des Dreiländerecks Hessen/Bayern/Thüringen, in der Nähe von Fulda/Bad Hersfeld. - Fulda ist ICE-und Autobahnstation.-  Von dort aus geht es mit Bus oder PKW durch die herrliche Rhön, und man ist in einer guten halben Stunde in Tann (Rhön). - Das OchsenbäckerHaus liegt im Herzen des kleinen Rhönstädrtchens.

Innenstadtbereich

Strassen der Umgebung

 

Parkplätze

Das OchsenbäckerHaus liegt im Zentrum Tanns 200 m links hinter dem Stadttor, gegenüber der Tannen-Apotheke.

Kostenlose Parkplätze (jeweils einer) finden Sie

  •   hinter dem Haus (kleiner “Hinterhof”)

  •   vor dem Haus (kurzzeitiges Parken auf der Durchgangsstraße möglich)

Mehr kostenlose Parkplätze

  •   “Alte Post” (1 Min. Fussweg) oder

  •   “Rhönhalle” (3 Min. Fussweg).

Geschichte des OchsenbäckerHauses

 

Historisch und modern
Das OchsenbäckerHaus (erbaut 1592) im Eigentum der Stadt Tann (Rhön) ist eines der ältesten Häuser in Tann und beherbergt seit dem 6.12.1998 im Erdgeschoss die Rhönbücherei der Stadt Tann, eine moderne Buchhandlung und ein Internet-Cafe.

 

Tanner Gäste können sich hier über die Rhön informieren, Rhönbücher kostenlos ausleihen, im Internet surfen, aktuelle Bücher oder Wanderkarten kaufen.

 

Zur Geschichte

In früheren Jahren beherbergte das OchsenbäckerHaus einen Bäcker, später dann einen Fleischerladen, einen Fuhrbetrieb, ein Kolonialwarenlädchen.- Den Namen erhielt das Haus durch den über der Tür auf einem Podest liegenden Sandsteinochsen, der früher für Fleischhauereien typisch war.
logo, Gestaltung Frau Anna Zeis-Ziegler www.perl-taucher.de


Erbaut wurde es 1592, und seitens der Stadt Tann in den Jahren um 1995 komplett und aufwendig renoviert. Den Architekten gelang eine gelungen Symbiose aus Alt und Neu. 

 

Das Fachwerk des Hauses ist selten in der Region, zeigt u. a. eine aufgehende Sonne. Das Fachwerk und die Sonne spiegeln sich in einem der logos des OchsenbäckerHauses wieder, entworfen von der Grafikerin und Designerin Anna Zeis-Ziegler aus Sinntal-Yossa.

 

Als südlichstes Beispiel des niedersächsischen Fachwerkbaus in Hessen
nimmt das Haus einen besonderen Rang als Kulturdenkmal ein.

------------------------------------------------------------

Vertiefung: Die „Leibs“-Häuser in Tann

von Karl Rommel

Buchenblätter, 29. Oktober 1973


Das Haus Marktstraße Nr. 17


Wenn auch das Haus Marktstraße Nr. 17, früher Nr. 57, gleichfalls mit abgebrochen wurde, obwohl es nicht zu den „Leibs“-Häusern gehörte, so lag dies wohl daran, daß es an erstere angebaut war und auch wohl deren Alter teilte. Es sei ihm deshalb doch ein kleiner geschichtlicher Nachruf gewidmet: Das Wohnhaus – zwei Flügel im rechten Winkel zueinander – hat bisher nur Wohnzwecken gedient, während die schon längst abgebrochenen Wirtschaftsgebäude einst landwirtschaftlichen Zwecken zur Verfügung standen; die Scheunen befanden sich früher allgemein
außerhalb der Stadtmauer. Die erste uns durch Urkunden bekannte Eigentümerin war eine Familie Gerstung. (Es waren Vorfahren des noch allen alten Tanner bekannt gewesenen Postschaffners Gustav Gerstung). Am 27.6.1756 wurde dem Bürger und Zeuchmacher Johann Christoph Gerstung der Sohn Johann Peter geboren. Dieser heiratete am 15.2.1790 die Tochter Rahel des Zeuchmachers Johann Marth. Am 15.11.1791 wird als Hoferbe der Sohn Johann Peter, doch die Mutter stirbt bei der Geburt, und da der Vater nicht mehr heiratet, so bleibt es bei diesem Kinde. Johann Peter, der
Vater, hatte schon früher neben dem Zeuchmacher-Handwerk etwas Landwirtschaft betrieben, doch als der Sohn Johann Peter am 11.2.1816 die Gastwirtstochter Elisabeth Orf aus dem Gasthaus „Grüner Baum“, heute „Gasthaus zur Rhön“, heiratet, wird er als Bürger und Ökonom angeführt; Ökonom war früher ein größerer Landwirt. Johann Peter Gerstung lebte mit seiner Familie in der Hauptsache von der Landwirtschaft. Für seinen Fuhrbetrieb hatte er ein schweres Ochsengespann, womit er wohl auch Lohnfuhren ausführte. Ochsen waren früher auch als Zugtiere eingesetzt. Sie waren zwar nicht so wendig wie Pferde, doch im Gebirgsgelände mit schlechten Wegen war ihre Leistung eine größere.
Im Jahre 1822 fand in dem Anwesen Nr. 57 ein Besitzwechsel statt. Johann Peter Gerstung vertauschte es mit dem Bäcker Philipp Lämmerhirt gegen das Anwesen Nr. 22, heute Marktstraße Nr. 9. Er wurde zwar nun Bäcker, betrieb aber weiterhin etwas Landwirtschaft, wobei wohl die Ochsen wieder im Vordergrund standen. Über Spötteleien „Ochsenbäcker“, setzte er sich hinweg
und ließ von berufener Hand eine ruhende Ochsenplastik herstellen und auf einer Konsole über dem Hauseingang anbringen, wo sie noch heute, neben dem schönen Fachwerk, ein Blickfang für das ganze Haus ist.
Von Johann Peter Gerstung sei noch folgendes erwähnt: Obwohl er vermögend war, hatte er trotzdem Verständnis für ärmere Leute. Als im vorigen Jahrhundert die Handweberei, die auch in Tann stark betrieben wurde, durch die aufkommende mechanische Weberei zum erliegen kam, herrschte in vielen Familien Not. Da viele Familien kein Kraut- oder Kartoffelbeet besaßen, stellte
Gerstung einen Acker „hinterm Wiegands Garten“ zur Verfügung und ließ diesen in über zwanzig Beete aufteilen und an arme Leute übergeben; ob er dafür ein Honorar entgegennahm, ist nicht bekannt. Diese Beete, die sich vom ehemaligen Wiegands Garten bis zur heutigen Bergstraße erstreckten, sind alsdann als „Gerschtepetters Beet“ in die Tanner Geschichte eingegangen. Heute sind sie zum größten Teil mit Neubauten besetzt.
Doch zurück zum Haus Nr. 17, früher Nr. 57: Nach dem Tausch war zunächst der ehemalige Bäcker Philipp Lämmerhirt Eigentümer desselben. Auf ihn folgte 1838 zunächst sein Sohn Konrad und nach dessen Tod im Jahre 1848 seine Witwe Susanna. Auf Susanna Lämmerhirt folgte 1863 deren Tochter Elisabetha Bühner geb. Lämmerhirt. In dieser Zeit war das Haus zweigeteilt, und zwar gehörte Nr. 57a der Elisabetha Bühner; 57b gehörte dem Tüncher Friedrich Kuhl. Später gehörten diese getrennten Teile der Taglöhnerin E. A. Fleischmann, Witwe, und dem Tüncher Florentin Kuhl. Am Ende kam unter dem Oberpostschaffner Christian Kümpel wieder alles zusammen, der es bis
zum Jahr 1972 bewohnte.


Quelle: Buchenblätter, 29. Oktober 1973

Datenschutzbestimmungen

Datenschutzbestimmungen

Verantwortliche Stelle:

Buchhandlung OchsenbäckerHaus

Inhaber Dipl.-Soz.-Päd. Volker Brinkmann

Marktstr. 9 - D-36142 Tann (Rhön)

Telefon (0 66 82) 91 93 93

Fax (0 66 82) 91 93 90

Internet: www.ochse.de

E-Mail: info@ochse.de

 

Die Buchhandlung OchsenbäckerHaus nimmt den Schutz der persönlichen Daten von

Nutzern der Internetseiten von wwwochse.de ernst. Die

Buchhandlung OchsenbäckerHaus erfasst beim Besuch dieser Internetseiten dabei keine

personenbezogenen Daten, es sei denn, Nutzer möchten der Buchhandlung OchsenbäckerHaus diese selbst mitteilen.

Wir verpflichten uns unabhängig von gesetzlichen Regelungen, die personenbezogenen

Daten der Nutzer von www.ochse.de

 nur für festgelegte und rechtmäßige Zwecke zu erheben

 nur zu übermitteln, wenn dies mit der Zweckbestimmung vereinbar ist,

 nicht länger als erforderlich personenbezogen aufzubewahren,

 nicht an Dritte weiterzugeben,

 nichtzutreffende und unvollständige Daten zu berichtigen oder zu löschen.

 

Schutz der Daten:

Zum Schutz der Daten hat die Buchhandlung OchsenbäckerHaus  technische und organisatorische Maßnahmen getroffen und stellt sicher, dass die Erhebung und Nutzung dieser Daten nur entsprechend der erteilten Einwilligung und nach den geltenden

Datenschutzbestimmungen erfolgt.

Der Buchhandlung OchsenbäckerHaus weist allerdings darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet trotz aller getroffenen technischen und organisatorischen Sicherungsmaßnahmen

Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff

durch Dritte ist nicht möglich. Haftungsansprüche gegen den Betreiber dieser Seite

für Schäden materieller oder immaterieller Schäden sind daher ausgeschlossen,

sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden des Betreibers oder

seiner Mitarbeiter vorliegt.

 

Kontaktadresse:

Bei Anfragen über die Kontaktadresse info@ochse.de oder das

Kontaktformular werden zum Zwecke der Kontaktaufnahme sowie zur Erbringung der

begehrten Serviceleistungen folgende personenbezogenen Daten erhoben und zur

Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt:

 E-Mail-Adresse des Anfragenden

 optional: Name des Anfragenden

 optional: freiwillige Informationen des Anfragenden

Die vorstehenden Daten werden ausschließlich zu den vorgenannten Zwecken

genutzt. Eine Weitergabe der Daten findet - ohne ausdrückliche Zustimmung des

Anfragenden - nicht statt. Eine Löschung der personenbezogenen Daten erfolgt,

sobald diese für die Erfüllung des Zweckes der Erhebung und Speicherung nicht

mehr erforderlich sind.

Impressum

Impressum und Hinweise

Buchhandlung OchsenbäckerHaus

Inhaber Dipl.-Soz.-Päd. Volker Brinkmann

Marktstr. 9 - D-36142 Tann (Rhön)

Telefon (0 66 82) 91 93 93

Fax (0 66 82) 91 93 90

Internet: www.ochse.de

E-Mail: info@ochse.de

Internet: www.ochse.de

USt-IdNr. DE19270363

Steuernummer 18 808 01376

Verkehrsnummer 24076

 

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag

09.30-12.30 Uhr & 14.30-18.00 Uhr

Mittwoch & Samstag 09.30-12.30 Uhr

 

Verantwortlich i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV & § 5 TMG:

Volker Brinkmann

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:

Buchhandlung OchsenbäckerHaus

Inhaber Dipl.-Soz.-Päd. Volker Brinkmann

Marktstr. 9 - D-36142 Tann (Rhön)

Telefon (0 66 82) 91 93 93

Fax (0 66 82) 91 93 90

Internet: www.ochse.de

E-Mail: info@ochse.de

Domaininhaberin: Volker Brinkmann, OchsenbäckerHaus

Autor: Volker Brinkmann

 

In unserem Buch-Shop besteht die Möglichkeit, online im Versandhandel zu bestellen. Der

übrige Teil der Website dient der Information unserer Kunden über unser Unternehmen,

unsere Veranstaltungen und Angebote in unserem Ladengeschäft, nicht jedoch dem

Versandhandel. Angaben wie AGB und Lieferbedingungen sind deshalb im Bereich des Buch-

Shops zu finden und haben dort Gültigkeit.

Dieser Link führt zum Buch-Shop.

 

Rechtshinweis:

Alle in unseren Internetseiten enthaltenen Angaben und Informationen wurden von der

Buchhandlung OchsenbäckerHaus  sorgfältig recherchiert und geprüft. Diese Informationen sind ein Service der Buchhandlung OchsenbäckerHaus. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität können weder die Buchhandlung OchsenbäckerHaus noch Dritte die Haftung übernehmen. Alle Informationen dienen ausschließlich zur Information der Besucher des Online-Angebotes. Im Übrigen ist die Haftung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Für Internetseiten Dritter, auf die die Buchhandlung OchsenbäckerHaus durch Link verweist, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Die Buchhandlung OchsenbäckerHaus ist für den Inhalt von Seiten Dritter nicht verantwortlich. Des Weiteren kann die Webseite der Buchhandlung OchsenbäckerHaus ohne deren Wissen von einer anderen Seite mittels Hyperlink angelinkt worden sein. Die Buchhandlung OchsenbäckerHaus übernimmt keine Verantwortung für Darstellung, Inhalt oder eine Verbindung zur Buchhandlung OchsenbäckerHaus in Webseiten Dritter. Außerdem behält sich die Buchhandlung OchsenbäckerHaus das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

 

Urheberrecht:

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem

deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der

Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen

Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind

nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Der Nachdruck und die

Auswertung von Pressemitteilungen sind gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die

Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche

gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden,

bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen

werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch

Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und

Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Der Betreiber der Seiten

behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von

Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Gewährleistung und Schadenersatz:

Das gesamte Risiko aus der Verwendung des gesamten Internetportals www.ochse.de liegt ausschließlich beim Nutzer. Die Überlassung des Internetportals erfolgt unter

Ausschluss jeglicher Gewährleistung und ist nicht mit der Zusicherung bestimmter

Eigenschaften verbunden. Es wird darauf hingewiesen, dass es nach dem Stand der Technik

nicht möglich ist, Internetportale so zu erstellen, dass sie in allen denkbaren Kombinationen

mit anderen Programmen und Anwendungen fehlerfrei arbeiten. Um möglichem Datenverlust

vorzubeugen, wird dem Nutzer empfohlen, in regelmäßigen Abständen Sicherungskopien der

auf seinem Computersystem befindlichen Daten anzufertigen. Im Rahmen der Nutzung des

Internetportals übernimmt die Buchhandlung OchsenbäckerHaus gegenüber dem Nutzer keinerlei Haftung für Datenverlust oder Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund. Ausgenommen hiervon sind lediglich gesetzlich nicht ausschließbare Personenschäden oder Schäden aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens durch die Buchhandlung OchsenbäckerHaus.

Für etwaige Schäden, die beim Aufrufen oder Herunterladen von Daten durch Computerviren

oder bei der Installation oder Nutzung von Software verursacht werden, wird nicht gehaftet.

 

Haftung für Links:

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen

Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr

übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder

Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der

Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum

Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der

verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht

zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend

entfernen.

 

Streitschlichtung:

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-Verordnung: Die Europäische Kommission

stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie

unter http://ec.europa.eu/consumers/odr finden. Unsere E-Mail-Adresse lautet

info@ochse.de.

Kontakt

OchsenbäckerHaus

Inhaber Diplom-Soz.-Päd.
Volker Brinkmann
Marktstraße 9
36142 Tann (Rhön)

Telefon:

(0 66 82) 91 93 93
Fax: (0 66 82) 91 93 90
E-Mail: 
info@ochse.de

 

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Kontaktformular

Name *
E-Mail *
Nachricht *